RHETORIK-PROFI

der BLOG von stagement®

Wenn die Stimme versagt – hilfreiche Tipps für situationsbedingte Stimmprobleme

Eine gesunde und kraftvolle Stimme ist die Basis für jede gute und überzeugende Rhetorik. Leider ist uns die Stimme nicht immer treu. Gerade dann, wenn wir sie dringend brauchen, lässt sie uns manchmal erbarmungslos im Stich. Vielleicht ist es Ihnen auch schon so ergangen: Sie haben einen wichtigen Auftritt, müssen einen Vortrag halten oder sitzen in der Gesprächsrunde mit Freunden und plötzlich versagt die Stimme. Egal ob ein Bewerbungsgespräch, ein Referat oder eine Präsentation vor Arbeitskollegen – es gibt verschiedenste Gelegenheiten und Stresssituationen, in denen die Stimme weggeht oder einfach nicht so ist, wie sie sein sollte. Anstatt stark und selbstischer, klingt sie hoch, kratzig und alles andere als überzeugend. Wir verraten Ihnen, wie Sie eine klangvolle kräftige Stimme bekommen und was Sie dagegen machen können, dass Ihre Stimme bei Bewerbungsgesprächen, Referaten oder Vorträgen den Geist aufgibt. 

Das schadet Ihrer Stimme

Unsere Gefühle beeinflussen unsere Stimme. Für viele Menschen sind öffentliche Auftritte und Reden der blanke Horror. Sie haben Angst davor, das Herz schlägt schneller, die Knie werden weich und auch die Stimme verliert an Kraft. Das liegt vor allem daran, dass sich unter Stress die Muskeln von Hals und Kehlkopf verkrampfen. Dadurch wird die Stimme dünn, unsicher und kratzig. Im schlimmsten Fall versagt die Stimme sogar ganz. Instinktiv versuchen die meisten, durch Räuspern die belegte Stimme frei zu bekommen. Allerdings ist diese Maßnahme eher kontraproduktiv. Zwar wird die Stimme zunächst wieder klar, aber dadurch belasten Sie die empfindlichen Stimmlippen und Schleimhäute zusätzlich. Die angegriffenen Schleimhäute wiederum sorgen dafür, dass die belegte Stimme nach kurzer Zeit wieder da ist und Sie erneut das Bedürfnis verspüren, sich zu räuspern. Ein wahrer Teufelskreislauf. Häufiges Räuspern ist dabei nicht nur für Sie, sondern auch für die Zuhörer sehr unangenehm. Ebenso belastend für die Stimmbänder ist lautes Flüstern oder starkes Husten. Beides sollten Sie vor und während Reden vermeiden.

Das tut Ihrer Stimme gut

Mit ein paar einfachen Tricks können Sie Ihrer Stimme auf die Sprünge helfen und einem Versagen der Stimme vorbeugen. Die Stimme ist für den Sprecher, was der Körper für den Sportler ist. Deswegen sollten Sie ähnlich wie beim Sport Ihre Stimme aufwärmen, bevor Sie einen Redemarathon starten. Es gibt verschiedene Übungen, um die Stimme aufzuwärmen und auf Belastungen wie eine Rede oder ein langes Telefonat vorzubereiten. Sie können zum Beispiel mehrmals hintereinander herzhaft Gähnen, eine Weile summen oder ein leichtes „Mhhhhm“ brummen. Dadurch lockert sich die Muskulatur und der Rachenraum entspannt sich. Auch durch Atemübungen und eine bewusste Atmung lässt sich Nervosität abbauen und eine Verkrampfung der Muskulatur vermeiden. Besonders wichtig für eine geschmeidige Stimme ist ausreichend zu trinken. Trinken Sie vor der Präsentation oder Rede am besten stilles Wasser oder lauwarme Getränke. Vor allem Salbeitee ölt die Stimme besonders gut. Auch während Ihrer Rede sollten Sie immer etwas zum Trinken in Reichweite haben, damit Sie jederzeit einen Schluck trinken können, wenn Ihre Stimme rau wird oder Sie das Bedürfnis verspüren, sich zu räuspern. Ihrem Publikum fällt die kurze Unterbrechung kaum auf und Sie können danach entspannt und mit kräftiger Stimme weitersprechen. Auch Ihre Körperhaltung beeinflusst den Klang Ihrer Stimme. Eine aufrechte Körperhaltung verhilft Ihnen zu mehr stimmlicher Kraft. Darüber hinaus empfiehlt sich fortwährendes Stimmtraining, um zu verhindern, dass in stressigen oder wichtigen Situationen Ihre Stimme versagt. Eine ausgebildete Stimme kann plötzlich auftretende Stimmungswechsel besser abfedern. Die Stimme ist bei Reden ein sehr wichtiger Sympathieträger. Ein Mensch mit einer guten Stimme strahlt Kompetenz, Glaubwürdigkeit und Vertrauen aus, während eine schwache Stimme oder ständiges Räuspern dazu führen kann, dass Sie von den Zuhörern nicht mehr ernst genommen werden. Wir helfen Ihnen, dass Sie sich auch bei Vorträgen auf Ihre Stimme verlassen können. In unseren stagement Rhetorikseminaren lernen die Seminarteilnehmer ihre Stimme zu trainieren, überzeugend zu reden und die Stimme entspannt klingen zu lassen. Weitere Informationen zu unseren Rhetorik-Seminaren und Rhetorik-Kursen in Frankfurt, Köln, Berlin, München, Hamburg, Stuttgart und vielen weiteren Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz finden Sie auf unserer Homepage: Alle Infos auf unserer Internetseite:

www.stagement.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Person